Konzept

Die Messung der Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen ist ein kompliziertes Problem. Das liegt zum einen daran, dass wirtschaftliche, ökologische und soziale Belange gleichzeitig betrachtet werden müssen. Andererseits liegen ökonomische, ökologische und soziale Informationen oft in ganz unterschiedlichen Einheiten und Größen vor. So sind z.B. eine Gewinn- oder Umsatzzahl einer Unternehmens nur schwer mit der Menge der Luftemissionen oder des Wassereinsatzes vergleichbar. Nichts desto trotz ist die Messung der Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen wichtig: Nur was gemessen wird, kann auch gesteuert werden. Mit den etablierten Instrumenten lassen sich die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Dimensionen der Nachhaltigkeit nicht verbinden oder einheitlich darstellen.

Zur Lösung dieses Problems haben Dr. Tobias Hahn vom IZT in Berlin und Prof. Dr. Frank Figge von der Queen's University Belfast den Sustainable Value Ansatz entwickelt. Der Sustainable Value misst die Nachhaltigkeit des Einsatzes ökonomischer, ökologischer und sozialer Ressourcen und drückt das Ergebnis in einer einzigen integrierten, monetären Kennzahl aus. Dafür greift der Ansatz auf bekannte Ansätze der Unternehmensbewertung zurück. Der Sustainable Value misst den Einsatz ökologischer und sozialer Ressourcen genauso, wie Unternehmen heute den Kapitaleinsatz bewerten. Im wertorientierten Management wird davon ausgegangen, dass der Einsatz von Kapital immer dann Wert schafft, wenn dies mehr Ertrag bringt als an der Einsatz an einer anderen Stelle. Der Sustainable Value überträgt diese Logik nun auch auf die Bewertung des Einsatzes ökologischer und sozialer Ressourcen in Unternehmen. Damit geht der Sustainable Value weg von der Schadensorientierung bisheriger Ansätze und betrachtet ökologische und soziale Ressourcen stattdessen als knappe Ressourcen, die wertbringend eingesetzt werden müssen.

Mit dem Sustainable Value gelingt es erstmals, die Nachhaltigkeitsperformance von Unternehmen in monetären Größen auszudrücken. Gleichzeitig schafft der Sustainable Value die Integration verschiedener Nachhaltigkeitsaspekte. Nur wenn ein Unternehmen sein Bündel an ökonomischen, ökologischen und sozialen Ressourcen effizienter einsetzt als andere Unternehmen, schafft es nachhaltigen Wert. Mit dem Sustainable Value-Ansatz kann erstmals auch die ökologische und soziale Unternehmensperformance analog zu ökonomischen Performance gemessen, gesteuert und kommuniziert werden. Der Sustainable Value übersetzt die Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen in die Sprache und die Logik des Managements und der Investoren.


Mehr zur Berechnung des Sustainable Value und zur Methodik des Sustainable Value-Ansatzes finden unter www.SustainableValue.com.


Berechnung des Sustainable Value

 

Publikationen

 

(C) 2007 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken